Tipps & Tricks

Im Durchschnitt wirft jeder von uns jährlich knapp 53 kg Lebensmittel weg. Damit werfen wir pro Jahr 235 Euro direkt in die Tonne. Das muss doch nicht sein, oder?  Hier geben wir dir einige coole Tipps & Tricks, um Lebensmittelabfälle zu vermeiden. So tust du nicht nur etwas Gutes für die Umwelt, sondern schonst dabei auch deinen Geldbeutel! 


lieber mehrmals pro Woche kleinere Einkäufe machen, auf die richtige Lagerung achten und kreativ sein beim Reste verkochen  ♥

Im Supermarkt

  • Kauf nur so viel, wie du wirklich brauchst. Eine gute Planung erspart uns unnötige Einkäufe, die vielleicht später im Müll landen würden. Bereite dafür eine Einkaufsliste vor, die für einen wöchentlichen Speiseplan gedacht ist. 

  • Geh nicht hungrig und gehetzt einkaufen: So kannst du dir Zeit nehmen, um die richtigen Produkte und Mengen zu wählen.

  • Musst du noch schnell ein paar fehlende Zutaten fürs Abendessen kaufen? Such dir Produkte aus, deren Mindesthaltbarkeitsdatum bald ablaufen. Die sind meistens auch günstiger!

  • Gib auch „hässlichen“ Lebensmitteln eine Chance. Sie sind auch lecker und in einigen Märkten sogar günstiger. Wusstest du, dass bis zu 30% der Ernte es gar nicht auf unsere Teller schaffen, weil sie nicht „hübsch“ genug sind?? Bei Querfeld und Etepetete kann man Obst und Gemüse kaufen, das bereits bei der Ernte aussortiert wurde, da es nicht den optischen Vorstellungen des Handels entsprechen.

  • Bevorzuge regionale und saisonale Produkte. Sie haben einen kürzeren Weg vom Acker bis zum Supermarkt zurückgelegt. Dabei werden Energie und Treibhausgase eingespart und so die Umwelt geschont. Einen nützlichen Saisonkalender findest du bei der Verbraucherschutzzentrale

  • Vermeide unnötige Verpackungen. Neben der Lebensmittelverschwendung ist die Verschwendung von Plastik eines der größten Probleme für unsere Umwelt. Eine coole Alternative findet man in München z.B. in verpackungsfreien Supermärkten wie OHNE oder der Plastikfreien Zone.

Bild: "Krumme Tomate" von Querfeld via Agentur Lauthals

Foto: "Clear Glass Mason Jar" von pexels.com via CC-BY-2.0


Zu Hause

  • Wusstest du, dass Gurken und Tomaten gar nicht in den Kühlschrank gehören? Eine korrekte Kühlung und Lagerung der Nahrungsmittel sind der Schlüssel für einen bewussten Konsum. Ein super Trick: wenn du dir nicht sicher bist, wie ein Lebensmittel gelagert werden soll, denk daran, wo du’s im Supermarket gefunden hast. Zahlreiche praktische Hinweise findest du bei Zu gut für die Tonne, UtopiaSmarticular und hier.
    Bist du in Form? Teste dich, ob du schon Lager-Profi bist!

  • Lass dich nicht vom Mindesthaltbarkeitsdatum abschrecken! In Vergleich zum Verbrauchsdatum, das auf keinen Fall überschrittet werden darf, ist das Mhd kein Wegwerfdatum! Es gibt nur an, bis wann ein Produkt auf jeden Fall seine typischen Eigenschaften behält, wie z.B. Farbe, Aroma oder Konsistenz. Danach kann es bei korrekter Lagerung noch lange genießbar sein. Schau dir diese interessante Alternative an: Intelligente Verpackungen, die selber erkennen und anzeigen sollen, ob der Inhalt noch genießbar ist. Beispiele findet ihr hier und da.
  • Verkoste erst einmal was zuerst da war. Nach dem „First come first serve“ Prinzip kann eine große Menge an unnötigen Abfällen vermieden werden.  
  • Werde kreativ! Zur Zeit findest du überall Ideen, was alles mit Resten gemacht werden kann - von Gemüse-Smoothies bis zum selbstgemachten Brühepulver. Ein paar Tipps dazu findest du bei wastecooking.
  • Vergiss nicht, auch den Bio-Abfall zu trennen. Aber Moment mal! Viele Dinge, die man als Abfall betrachtet, können noch innerhalb und außerhalb der Küche weiterverwendet werden. Hast du z.B. schon die Superpower der Bananenschale entdeckt? Mit Codecheck kannst du auch Produkte checken und gesund einkaufen.
  • Lebensmittel sind vielfältig!
    Hier findest du interessante Tipps, was du mit Kaffeesatz noch alles machen kannst - von der Haarkur bis zum Düngemittel, wer hätte es gedacht!
  • Überlege bevor du etwas wegschmeißt: Ist es vielleicht noch brauchbar?
    Probiere selbst einige Tipps aus, z.B. was man noch alles mit altem Brot zaubern kann. Oder wie man anstatt diese 5 Gemüsereste wegzuwerfen, daraus neue Pflanzen ziehen kann.
    Viele weitere coole Beispiele zeigen dir, wie du z.B. Biomüll nutzen kannst oder aus Küchenabfällen tolle Speisen zaubern kannst.
  • Jetzt kannst du sogar leckere Speisen von Restaurants und anderen Gastronomiebetrieben kurz nach Ladenschluss von der Tonne retten. Hol dir die App oder nutze Too good to go online!
  • Foodblogger Tipp: Die acht besten Food Apps von der Kochgehilfin
Download
Kühlschrank-tab mit Lagerungstipps
Wir haben hier aus der Fülle an Infos eine übersichtliches Blatt entworfen, das bereit zum Ausdrucken für dich hier zum Download steht und du direkt an deinen Kühlschrank pinnen kannst. Jemand anderer profitiert auch noch davon :)
Kühlschrank-tab mit Lager-Tipps.pdf
Adobe Acrobat Dokument 370.6 KB

Foto: "Schnibbelparty" von rehab republic

Foto: "Mindesthaltbarkeitsdatum" von commons.wikimedia.org via CC-BY-2.0


rundherum

  • Organisiere Reste-Dinner mit Freunden: Jeder schaut, was der Kühlschrank hergibt, um gemeinsam etwas Leckeres zu kochen. Du wärst überrascht, was alles Feines gemeinsam gezaubert werden kann!
  • Fordere deine Freunde und Familie mit der WasteCookChallenge heraus und battlet euch im Finden kreativer Kochideen! Didi zeigt dir wie und hat auch schon ein paar coole Rezeptideen zum Anfangen für dich!
  • Werde aktiv gegen die Lebensmittelverschwendung, indem du bei einer der vielen Initiativen in München mitmachst! Werde Foodsaver (⇾ hier eine praktische Erklärung, wie das mit dem Foodsharing funktioniert)
    oder unterstütze Petitionen, wie "Lebensmittelverschwendung beenden" und "Leere Tonne"

  • Lass uns gemeinsam gerettete Lebensmittel schnibbeln und kostenlos essen, und dabei ein Zeichen gegen Lebensmittelverschwendung setzen!
    ⇾ Komm zur Schnibbelparty am 27.08.

Foto: "Fresh Food In Garbage Can" von flickr.com via CC-BY-2.0


Weitersagen  🗪

Du bist schon Lebensmittelretter*in und hast noch eigene praktische Tipps!? Dann verbreite dein Wissen in der Welt! 

Und teile es zum Beispiel hier mit uns ☺

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Du willst mehr erfahren? Dann schau vorbei:

Veranstaltung gegen Lebensmittelverschwendung

Die Schnibbelparty | Karlsplatz Stachus | 80335 München

facebook: www.facebook.com/schnibbelparty

Mail: info@schnibbelparty.de

 

 

Bild & AnimationKarim Dabbèche | http://cargocollective.com/karimdabbeche/


Wir danken herzlich unseren Unterstützenden !